3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Procédé d'obtention cellules natives de papyrus

Wie wird der Zellextrakt aus der Papyrus-Pflanze für die Hautpflege gewonnen?

Unter dem INCI-Namen „Cyperus Papyrus Leaf Cell Extract“ stellt der Papyrus-Zellextrakt den Feuchtigkeitsgehalt der Haut durch zwei komplementäre Mechanismen wieder her: Er füllt das Wasserreservoir der Haut auf und stärkt deren Zusammenhalt, um Feuchtigkeitsverlust zu vermeiden.

Was ist Papyrus?

Papyrus ist eine semi-aquatische krautige Pflanze, die ursprünglich aus dem Nildelta stammt. Heute wird er jedoch in den meisten Teilen Subsahara-Afrikas, in Südafrika, im Kongobecken sowie auf Madagaskar angebaut. Man findet ihn auch an den Rändern des Mittelmeerbeckens, auf Sizilien, in Australien und im Süden der USA. 

Es gibt mehrere Sorten und Unterarten von Papyrus, wobei Cyperus papyrus L. die häufigste ist und in der Hautpflege verwendet wird.

Die Papyrus-Pflanze, deren Geschichte bis 2.500 v. Chr. zurückreicht, ist symbolträchtig. Sie bildete den Schriftträger der altägyptischen Zivilisation und war das königliche Symbol Unterägyptens und des Lebens, das aus dem Urwasser entsprang, was in vielen Architektur- und Dekorationselementen zum Ausdruck kommt.

Diese Pflanze war ebenfalls das hathorische Symbol der Macht (Hathor wird in der altägyptischen Religion als Muttergöttin betrachtet).

Zellextrakt der Papyrus-Pflanze: Definition und Herstellungsverfahren.

Der Zellextrakt des Papyrus wird aus ganzen Zellen, die aus den Pflanzenblättern entnommen werden, gewonnen. Er wird in einem biotechnologischen Prozess hergestellt, der sowohl umweltfreundlich ist, als auch respektvoll mit der Artenvielfalt umgeht. Dieses Verfahren umfasst mehrere Schritte:

  1. Auswahl der Pflanze und Probenahme: Entnahme eines Stücks der Pflanze (Blätter);

  2. In-vitro-Kultur der Pflanzenprobe: Aufeinanderfolgende Replikationen auf einem neuen Nährmedium, das aus Wasser, Mineralien, Zucker und Vitaminen besteht;

  3. Aktivierung: Anregung der Zellkultur durch UV- und sichtbare Beleuchtung zur Produktion von Metaboliten (aktiven Molekülen);

  4. Spülung: Entfernen aller Spuren des Nährmediums;

  5. Filtration der Zellen;

  6. Ultraschallbehandlung der Zellen und Vermengen des Extrakts mit Sonnenblumenöl.

Durch diese Art der Extraktion bleiben alle in den Pflanzenzellen vorhandenen aktiven Moleküle erhalten, was dem Zellextrakt in der Papyrus-Pflege eine ergänzende Wirkung gegenüber anderen Pflanzenextrakten (Pflanzenölen, ätherischen Ölen und Hydrolaten) verleiht.

Les cellules natives de papyrus, quels bienfaits pour la peau ?

Ces composés agissent à différents niveaux pour lutter contre la déshydratation cutanée. Ils limitent l'évaporation de l'eau (appelée perte insensible en eau) en reconstruisant le circuit hydrique par une stimulation du renouvellement cellulaire. Dʼautre part, ils favorisent la création de lipides (acides gras libres, cholestérol, céramides, etc.) qui se trouvent dans la couche cornée de lʼépiderme, ceux-là mêmes qui contribuent à maintenir la cohésion entre les cornéocytes qui font office de barrière cutanée. Grâce à ce meilleur équilibre hydrolipidique, lʼépiderme limite son dessèchement et assure une meilleure protection contre les agressions extérieures.

En raison de leurs actions sur la peau, environ 375 000 cellules natives de papyrus sont présentes dans notre  assemblage botanique hydratant. Ce sérum de nuit s'utilise préférentiellement le soir, avant le coucher, pour une peau repulpée au matin. A noter, il est contre-indiqué aux femmes enceintes ou allaitantes en raison de la présence d'huiles essentielles.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: