3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Welche(s) Öl(e) sollte man für normale Haut verwenden?

Welche(s) Öl(e) sollte man für normale Haut verwenden?

Die normale Haut dient als Referenz für die Bewertung anderer Hauttypen. Sie ist quasi die ideale Haut, die wenig Unvollkommenheiten und fast kein Fett aufweist. Trotzdem benötigt sie regelmäßige und angepasste Pflege, um ihr Hautgleichgewicht zu erhalten und sich vor äußeren Einflüssen zu schützen. Ein Überblick.

Die Besonderheiten einer normalen Haut.

Normale Haut zeichnet sich durch ihre glatte und weiche Textur aus. Durch ihr mattes und gleichmäßiges Aussehen ist die Hautstruktur regelmäßig und die Poren sind gleichmäßig, sogar unsichtbar. Personen mit normaler Haut haben einen strahlenden Teint. Diese Art von Haut zeichnet sich auch durch das Fehlen von Pigmentflecken, Unreinheiten, fettigen/glänzenden Bereichen oder trockenen Stellen aus. Sie ist flexibel und fest, was den ganzen Tag über ein angenehmes Gefühl vermittelt. Auch wenn die sogenannte "normale" Haut keine besonderen Probleme aufweist, ist es unerlässlich, sie vor der Sonne, Verschmutzung oder Klimaveränderungen zu schützen. Daher sollte die tägliche Schönheitsroutine aus Pflegeprodukten bestehen, die Wirkstoffe enthalten, die mögliche Störungen verhindern, die Haut hydratisieren und die Ansammlung von Sebum in den Poren vermeiden.

Welches Gesichtsöl sollte man verwenden, um eine gesunde normale Haut zu erhalten?

Normale Haut ist ein Hauttyp, der weder fettig noch trocken ist. Sie zeigt auch keine Anzeichen von Unreinheiten oder Unbehagen. Im Gegensatz zu anderen Hauttypen, widersteht normale Haut auch besser äußeren Aggressionen. Dennoch erfordern sie eine regelmäßige Pflegeanwendung, um ihr Gleichgewicht zu erhalten. Tatsächlich regeneriert sich die Haut mit dem Alter weniger schnell und dehydriert nach und nach. Um dieses Problem zu beheben und vorzubeugen, wird die Anwendung eines sanften und durchdringenden pflanzlichen Öls empfohlen.

DasHaselnusspflanzenöl gehört zu den empfohlenen Kosmetika für die tägliche Pflege normaler Haut. Dank seines Gehalts an essentiellen Fettsäuren (Omega-6) ermöglicht das durch Kaltpressung gewonnene Haselnussöl, die Sebumproduktion zu regulieren und die Hautlipidbarriere zu stärken. Als echte Quelle von Vitamin E, bekannt für ihre antioxidative Wirkung, hilft Haselnussöl auch, den Körper gegen Infektionen zu schützen und die durch Sonnenstrahlen induzierten freien Radikale zu fangen, die für die vorzeitige Hautalterung verantwortlich sind. Haselnussöl enthält auch Wirkstoffe wie Ölsäure und Linolsäure, ideal zum Tiefenbefeuchten und Nähren der Haut , ohne das Risiko, den Hydrolipidfilm zu stören und ohne einen fettigen Finish zu hinterlassen. Es ist zu beachten, dass die Haselnuss zu den Nusssorten gehört. Daher ist ihre Anwendung bei Personen, die allergisch gegen diese Art von Zutaten sind, kontraindiziert. Es wäre ratsam, vor der Anwendung einen Allergietest durchzuführen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: