Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Welche ist die beste Pflege für reife Haut ab 70 Jahren?

Welche ist die beste Pflege für reife Haut ab 70 Jahren?

Mit höherem Alter ist die Haut von der Zeit gezeichnet. Die Produktion von Kollagen und Elastin verlangsamt sich, die Struktur der Faserproteine wird dünner und die Epidermis verliert an Feuchtigkeit. Die Wahl der richtigen Gesichtspflege ist unerlässlich, um die durch dieses natürliche Phänomen verursachten unangenehmen Empfindungen zu vermeiden.

Veröffentlicht 19. Dezember 2022, von Stéphanie, Doctoresse en Sciences de la Vie et de la Santé, — 5 min Lesezeit

Welche Folgen hat die Hautalterung?

Im Laufe der Zeit verringert sich die Anzahl der Blutgefäße. Dadurch nimmt auch die Versorgung der Haut mit Nährstoffen und Sauerstoff ab, wodurch sie ihre Vitalität verliert. Die Hautzellen sind auch nicht in der Lage, das für die Feuchtigkeitsversorgung der Haut wichtige Wasser zu speichern. Infolgedessen trocknet die Haut aus und wird dünner. Einige Kapillaren können sichtbar werden und weisen ein unregelmäßiges Aussehen auf. Unter der Hautoberfläche lösen sich die Epidermis und die Dermis vom Fettgewebe ab, bevor sie schlaff werden. Reife oder sogar ältere Haut hat ein faltiges und pergamentartiges Aussehen. Diese Textur wird durch die äußere Verhornung der Epidermis hervorgerufen. Außerdem ist der Pigmentierungsprozess gestört, was das Auftreten von Altersflecken begünstigt. Die Haut regeneriert sich auch langsamer, da die Regenerationszeit bei Senioren 60 bis 70 Tage beträgt, während sie bei junger Haut 27 Tage beträgt. Dadurch verliert die Haut an Dicke, was zu einem Verlust an Volumen und Dichte führt und den Heilungsprozess beeinträchtigt, was zu einem erhöhten Risiko von Hautinfektionen führen kann.

Welche Kriterien sollten Sie bei der Auswahl von Pflegeprodukten für reife Haut berücksichtigen?

Im Gegensatz zu jüngerer Haut ist die Haut der Senioren sehr anspruchsvoll, was die Pflege und Produkte angeht. Denn die verschiedenen Hautveränderungen erfordern recht gründliche Maßnahmen, die nicht aggressiv sein dürfen. Daher empfiehlt sich als Pflege für reife Haut ab 70 eine feuchtigkeitsspendendes Produkt, das reich genug an Wirkstoffen ist, und gegen Alterserscheinungen wirkt. Es ist wichtig, den Zustand der Haut mit eigenen Augen zu überprüfen und Faktoren zu berücksichtigen, die die Beschaffenheit der Haut beeinflussen können. Dazu gehören unter anderem Krankheiten, die eine medikamentöse Behandlung erfordern, die zu gezielten Problemen wie Irritationen, Juckreiz oder Rötungen führen können.

Welche Hautpflege sollte man ab 70 Jahren verwenden?

Obwohl es sich um einen natürlichen und unvermeidlichen Prozess handelt, können die Hautalterung und ihre Folgen durch die richtige Hautpflege gelindert werden. Ab 70 Jahren nimmt der Feuchtigkeitsverlust zu und lässt die Haut welk aussehen. Um eine weitere Verstärkung zu vermeiden, sollten Sie äußere Faktoren wie Sonne, Rauchen oder oxidativen Stress meiden.

Zweitens ist es wichtig, im Alltag eine Pflege für reife Haut ab 70 zu verwenden. Dazu gehört unter anderem das Auftragen einer nährenden Gesichtscreme, die mit rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen wie Hyaluronsäure angereichert ist. Diese Inhaltsstoffe geben der Haut ihre Geschmeidigkeit zurück und lindern mögliche Spannungsgefühle. Die nährende Pflege wird morgens und abends auf das gereinigte und trockene Gesicht aufgetragen. Damit sie gut einzieht, massieren Sie Ihr Gesicht sanft, bis die Creme vollständig eingezogen ist.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: