Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Welche Inhaltsstoffe sind in einem Concealer wichtig?

Welche Inhaltsstoffe sind in einem Concealer wichtig?

Concealer werden in einem empfindlichen Bereich aufgetragen, der sich in der Nähe des Auges befindet. Hier ist die Haut sehr dünn. Deswegen ist es besonders wichtig, die Zusammensetzung zu verstehen und sicherzustellen, dass der täglich verwendete Concealer keine schädlichen Inhaltsstoffe enthält!

Zusammenfassung
Veröffentlicht 12. März 2024, von Sandrine, Wissenschaftliche Redakteurin — 8 min Lesezeit

Die wichtigsten Bestandteile eines Concealers

Als unverzichtbarer Bestandteil des Make-up-Koffers hilft der Concealer, Anzeichen von Müdigkeit zu kaschieren, indem er die Augen zum Leuchten bringt. Die wichtigsten Bestandteile sind Pigmente, die die Verfärbung unter den Augen abdecken. Die Farbe des Pigments kann je nach der Farbe der Augenringe unterschiedlich sein. Außerdem können Concealer Wirkstoffe enthalten, um langfristig Vorteile zu bieten. Dabei kann es sich um feuchtigkeitsspendende (Hyaluronsäure), durchblutungsfördernde (Niacinamid, Koffein) und abschwellende (Kornblumenhydrolat) Wirkstoffe oder auch, Vitamine (Vitamin E) oder UV-Filter handeln.

Welche Inhaltsstoffe sollten in einem Concealer nicht enthalten sein?

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, sollten Sie bei der Auswahl eines Concealers auf bestimmte Inhaltsstoffe verzichten.

  • Synthetische Polymere sind aufgrund ihrer filmbildenden Eigenschaften häufig Bestandteil von Concealer-Formeln. Einige dieser Polymere stehen jedoch im Verdacht, krebserregend zu sein, wie z. B. Polyvinylpyrrolid (PVP).

  •  Um das Wachstum und die Ansiedlung von Bakterien zu verhindern, werden den Concealer-Formeln häufig auch synthetische Konservierungsmittel zugesetzt. So kann beispielsweise Phenoxyethanol enthalten sein. Diese Verbindung kann Hautallergien, neurologische Störungen und Auswirkungen auf die Fortpflanzung hervorrufen. Ebenso schreibt die Nationale Agentur für die Sicherheit von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten diesem Konservierungsmittel Nebenwirkungen wie mäßige bis schwere Augenreizungen zu. Angesichts dieser Tatsachen sollten Sie sich nicht für einen Concealer entscheiden, der Phenoxyethanol enthält. Außerdem enthalten einige Concealer Parabene, die als endokrine Disruptoren (= Störungen des Hormonhaushalts) bekannt sind. Vermeiden Sie daher Concealer, die beispielsweise Butylparaben oder Propylparaben in ihrer INCI-Liste haben.

  • BHA (butyliertes Hydroxyanisol) und BHT (butyliertes Hydroxytoluol) können aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften in Concealern enthalten sein. Diese Substanzen verhindern nämlich Oxidation und Verderb. Allerdings stehen beide Stoffe im Verdacht, endokrine Disruptoren zu sein. In wenigen Worten: Endokrine Disruptoren sind Moleküle, die in der Lage sind, das Hormonsystem durcheinander zu bringen. Außerdem werden sie von der A.R.T.A.C. (Association Française pour la Recherche Thérapeutique Anti-Cancéreuse) als potenziell krebserregende Stoffe eingestuft. Schließlich sind beide Moleküle auch dafür bekannt, dass sie sensibilisierend wirken, also Allergien auslösen können.

  • Silikone sind manchmal in Concealern enthalten. Auch wenn nicht alle Silikone gesundheitsschädliche Auswirkungen haben und einige völlig unbedenklich sind, stehen Cyclotetrasiloxan (D4) und Cyclopentasiloxan (D5) beide im Verdacht, endokrine Disruptoren zu sein.

  • Einige Concealer enthalten Sodiumlaurylsulfat (SLS), das auch als Natriumlaurylsulfat (NLS) bekannt ist, um als Tensid zu fungieren. Diese Verbindung verändert die Proteine in den Membranen der Haut- und Augenzellen, was zu Irritationen und Rötungen führt. SLS wird auch als umweltschädlich für Tiere, Gewässer und Pflanzen eingestuft. REACH (Europäische Verordnung zur Sicherung der Herstellung und Verwendung chemischer Stoffe) stuft SLS als ökotoxisch ein.

Welche Zusammensetzung hat der Concealer von Typology?

Bei Typology haben wir einen getönten Concealer mit Inhaltsstoffen formuliert, die zu 97 % natürlichen Ursprungs sind. Inhaltsstoffe, die ein Risiko für die menschliche Gesundheit und die Umwelt darstellen, wurden gemäß unserer schwarzen Liste von Inhaltsstoffen (Blacklist) aus der Rezeptur ausgeschlossen. Wir haben die umstrittenen Inhaltsstoffe durch gesunde und natürliche Alternativen ersetzt (natürliche Texturgeber, Pflanzenöle, natürliche Wirkstoffe...).

Unser getönter Concealer ist ein sogenanntes Hybridprodukt, das Make-up und Pflege kombiniert. Er kaschiert dunkle Augenringe durch seine hohe Deckkraft und bietet diesem Bereich dank der enthaltenen Wirkstoffe langfristig Vorteile. Er enthält Koffein, das die Durchblutung fördert, Niacinamid, das ebenfalls die Durchblutung fördert und das Erscheinungsbild blauer Augenringe mildert, sowie Kornblumenhydrolat, das den Abtransport der unter den Augen angesammelten Flüssigkeit anregt.

INCI NAMEHERKUNFTFUNKTION(EN)
Aqua (Wasser)/Lösungsmittel
Jojoba Esterpflanzlich (Derivat von Jojobaöl)Weichmacher
Centaurea Cyanus Flower Waterpflanzlichbotanischer Wirkstoff (Kornblumenhydrolat)
Tri(Polyglyceryl-3/Lauryl) Hydrogenated Trilinoleatepflanzlich (aus Palm-, Sonnenblumen-, Rizinus- und Rapsöl)Emulgator
SilicaMineralAnti-Klumpmittel, trübend
CaffeinesynthetischWirkstoff
NiacinamidesynthetischWirkstoff
Magnesium Sulfatepflanzlich (aus Kokosnuss- und Palmöl)Emulgator
Sodium BenzoatesynthetischKonservierungsmittel
Potassium SorbatesynthetischKonservierungsmittel
Citric Acidpflanzlich (Glukosesirup aus Mais und Zucker aus Zuckerrüben)pH-Regulierungsmittel
TocopherolpflanzlichAntioxidationsmittel
CI 77891, CI 77492, CI 77491, CI 77499mineralisch und pflanzlichPigmente

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: