3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Warum sollte man einen natürlichen Concealer verwenden?

Warum sollte man einen natürlichen Concealer verwenden?

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Concealer, von konventionell bis natürlich. Es stellt sich jedoch die Frage, warum Sie einen Concealer mit natürlichen Inhaltsstoffen einem herkömmlichen Concealer vorziehen sollten. In diesem Artikel finden Sie eine Antwort, warum Sie einen natürlichen Concealer verwenden sollten.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 12. März 2024, von Sandrine, Wissenschaftliche Redakteurin — 7 min Lesezeit

Ein Überblick über Concealer

Ein Concealer ist die ideale, wenn nicht sogar unverzichtbare Pflege, um Schwellungen und dunkle Ringe unter den Augen abzudecken. Diese werden hauptsächlich durch Müdigkeit und Schlafmangel verursacht oder verschlimmert. Doch auch wenn Sie sich an die empfohlenen Schlafzeiten halten und sich ausreichend erholen, können unschöne Tränensäcke aufgrund einer genetischen Veranlagung, schlechter Ernährung oder auch durch Rauchen entstehen.

Herkömmliche Concealer können in ihrer Formel umstrittene Inhaltsstoffe enthalten. Diese können irritierend wirken, insbesondere auf die Haut unter den Augen, die sehr dünn und empfindlich ist. Außerdem stehen sie manchmal unter dem Verdacht, die Umwelt zu belasten.

Welche Inhaltsstoffe sollte man in einem Concealer vermeiden?

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, sollten Sie bei der Auswahl eines Concealers auf bestimmte Inhaltsstoffe verzichten.

  • Synthetische Polymere sind aufgrund ihrer filmbildenden Eigenschaften häufig Bestandteil von Concealer-Formeln. Einige dieser Polymere stehen jedoch im Verdacht, krebserregend zu sein, wie z. B. Polyvinylpyrrolid (PVP).

  • Um das Wachstum und die Ansiedlung von Bakterien zu verhindern, werden den Concealer-Formeln häufig auch synthetische Konservierungsmittel zugesetzt. So kann beispielsweise Phenoxyethanol enthalten sein. Diese Verbindung kann Hautallergien, neurologische Störungen und Auswirkungen auf die Fortpflanzung hervorrufen. Ebenso schreibt die Nationale Agentur für die Sicherheit von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten diesem Konservierungsmittel Nebenwirkungen wie mäßige bis schwere Augenreizungen zu. Angesichts dieser Tatsachen sollten Sie sich nicht für einen Concealer entscheiden, der Phenoxyethanol enthält. Außerdem enthalten einige Concealer Parabene, die als endokrine Disruptoren (= Störungen des Hormonhaushalts) bekannt sind. Vermeiden Sie daher Concealer, die beispielsweise Butylparaben oder Propylparaben in ihrer INCI-Liste haben.

  • BHA (butyliertes Hydroxyanisol) und BHT (butyliertes Hydroxytoluol) können aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften in Concealern enthalten sein. Diese Substanzen verhindern nämlich Oxidation und Verderb. Allerdings stehen beide Stoffe im Verdacht, endokrine Disruptoren zu sein. In wenigen Worten: Endokrine Disruptoren sind Moleküle, die in der Lage sind, das Hormonsystem durcheinander zu bringen. Außerdem werden sie von der A.R.T.A.C. (Association Française pour la Recherche Thérapeutique Anti-Cancéreuse) als potenziell krebserregende Stoffe eingestuft. Schließlich sind beide Moleküle auch dafür bekannt, dass sie sensibilisierend wirken, also Allergien auslösen können.

  • Silikone sind manchmal in Concealern enthalten. Auch wenn nicht alle Silikone gesundheitsschädliche Auswirkungen haben und einige völlig unbedenklich sind, stehen Cyclotetrasiloxan (D4) und Cyclopentasiloxan (D5) beide im Verdacht, endokrine Disruptoren zu sein.

  • Einige Concealer enthalten Sodiumlaurylsulfat (SLS), das auch als Natriumlaurylsulfat (NLS) bekannt ist, um als Tensid zu fungieren. Diese Verbindung verändert die Proteine in den Membranen der Haut- und Augenzellen, was zu Irritationen und Rötungen führt. SLS wird auch als umweltschädlich für Tiere, Gewässer und Pflanzen eingestuft. REACH (Europäische Verordnung zur Sicherung der Herstellung und Verwendung chemischer Stoffe) stuft SLS als ökotoxisch ein.

Unser getönter Concealer von Typology

Bei Typology haben wir einen getönten Concealer mit Inhaltsstoffen formuliert, die zu 97 % natürlichen Ursprungs sind. Inhaltsstoffe, die ein Risiko für die menschliche Gesundheit und die Umwelt darstellen, wurden gemäß unserer schwarzen Liste von Inhaltsstoffen (Blacklist) aus der Rezeptur ausgeschlossen. Wir haben die umstrittenen Inhaltsstoffe durch gesunde und natürliche Alternativen ersetzt (natürliche Texturgeber, Pflanzenöle, natürliche Wirkstoffe...).

Koffein fördert die Durchblutung, reduziert Wassereinlagerungen und verringert so das Erscheinungsbild von Schwellungen und dunklen Augenringen. Kornblumenhydrolat hilft, die Wirkung des Koffeins zu unterstützen, indem es die Durchblutung anregt. Durch seine abschwellende Wirkung regt es den Abtransport der unter den Augen angesammelten Flüssigkeit an. Es enthält außerdem Niacinamid (Vitamin B3), das dazu beiträgt, das Erscheinungsbild blauer Augenringe zu reduzieren, indem es die Durchblutung anregt. Zusätzlich sorgt es für einen gleichmäßigeren Teint. Außerdem besitzt es entzündungshemmende Eigenschaften, die gegen Hautunreinheiten wirken.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass ein aus natürlichen Inhaltsstoffen formulierter Concealer genauso effektiv und abdeckend ist wie ein herkömmlicher Concealer. Unser getönter Concealer kaschiert nicht nur Augenringe, er reizt auch nicht Ihre Haut und mildert das Erscheinungsbild von Augenringen und Schwellungen langfristig.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: