3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Effets excès alcool peau.

Welche Auswirkungen hat übermäßiger Alkoholkonsum auf die Haut?

Es ist kein Geheimnis, dass übermäßiger Alkoholkonsum besonders schädlich für den Körper ist. Auch die Auswirkungen auf die Haut sind alles andere als harmlos! Hier sind fünf schädliche Auswirkungen des Alkohols auf die Haut.

Alkohol fördert die Dehydrierung der Haut

Alkohol ist ein sogenanntes Diuretikum, d. h. eine Substanz, die zu einer erhöhten Urinproduktion führt. Darüber hinaus fördert Alkohol die Flüssigkeitsausscheidung. Sein Konsum führt daher zu einer allgemeinen Dehydrierung des Körpers und damit auch des Hautgewebes. Die Haut verliert ihren Glanz und kann sogar gespannt wirken, da ihre Elastizität abnimmt. Auch die Lippen werden trockener.

Um dies zu vermeiden, ist es natürlich am besten, keinen Alkohol zu trinken. Achten Sie bei einem feuchtfröhlichen Abend darauf, zwischen den einzelnen alkoholischen Getränken ein Glas Wasser zu trinken, um das Risiko einer Dehydrierung zu verringern. Denken Sie daran, Ihre Haut vor dem Schlafengehen mit einem Serum und einer Feuchtigkeitscreme gut zu befeuchten. Sie können zum Beispiel unser aufpolsterndes Serum mit Polyglutaminsäure mit unserer nährenden Creme mit Hyaluronsäure + Sheabutter kombinieren.

Ein- bis zweimal pro Woche können Sie unsere feuchtigkeitsspendende Maske verwenden. Diese Pflege kombiniert einen Extrakt aus der Tremella, einer natürlichen Quelle für Hyaluronsäure, mit Bio-Aloe vera, einem hervorragenden feuchtigkeitsspendenden und beruhigenden Wirkstoff, um die Haut wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Undurchlässigkeit der Hautbarriere zu stärken. Die Haut ist weich, geschmeidig und aufgepolstert und behält ihren Feuchtigkeitsgehalt dauerhaft bei.

Alkohol beschleunigt die Hautalterung

Die Hautalterung wird weitgehend durch die UV-Strahlen der Sonne beschleunigt. Aber auch übermäßiger Alkoholkonsum und schlechte Ernährungsgewohnheiten sind wichtige Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt.

Alkohol ist reich an Kalorien, liefert aber keine nützlichen Nährstoffe für den Körper und wird von der Leber mühsam abgebaut. Er führt zu allgemeiner Müdigkeit und einer Verlangsamung des Zellzyklus. Eine Studie, die 2017 an der Universität Kobe in Japan durchgeführt wurde, beleuchtete die Auswirkungen von übermäßigem Alkoholkonsum auf die Alterung des Körpers im Allgemeinen. Übermäßiger Alkoholkonsum führte zu einer Verkürzung der Telomere, hochrepetitive Bereiche der DNA, die sich am Ende jedes Chromosoms befinden. Zur Erinnerung: Die Funktion der Telomere besteht in erster Linie darin, die DNA-Sequenz zu schützen; obwohl sie sich natürlich mit der Zeit und mit zunehmendem Alter verkürzen, beschleunigt Alkohol dieses Phänomen, was zu einer vorzeitigen Hautalterung führt, aber auch zu einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, bestimmte Krebsarten und Demenz.

Alkohol verschlimmert bestimmte Hautprobleme

Regelmäßiger Alkoholkonsum kann eine Reihe von Hautproblemen verursachen oder verschlimmern, einschließlich:

  • Rosazea

Diese chronische Hautkrankheit kann in vier verschiedenen Formen auftreten: vaskulär, okular, papulopustulös oder hypertrophisch. Die Rötung des Gesichts aufgrund einer übermäßigen Reaktion der Blutgefäße ist die Gemeinsamkeit aller vier Formen. Es können aber auch andere Symptome auftreten. Studien haben ergeben, dass Alkoholkonsum das Risiko für Rosacea erhöhen und die Symptome verschlimmern kann.

  • Psoriasis (Schuppenflechte)

Es ist eine entzündliche Autoimmunerkrankung, die dicke, schuppige Flecken auf der Haut verursacht. Forschern zufolge kann das Trinken großer Mengen Alkohol das Risiko für die Entwicklung von Psoriasis erhöhen. Es kann auch behandlungsresistent machen.

  • Seborrhoische Dermatitis

Seborrhoische Dermatitis ist eine häufige Hauterkrankung, die mit entzündeten, fettigen und schuppigen Stellen einhergeht und bei starken Trinkern häufiger auftreten kann.

  • Späte kutane Porphyrie

Alkoholkonsum ist die häufigste Ursache für Porphyria cutanea tarda (PCT). Diese Erkrankung verursacht schmerzhafte, blasenartige Läsionen auf der Haut nach Sonneneinstrahlung.

Übermäßiger Alkoholkonsum „zeichnet“ die Haut

Übermäßiger Alkoholkonsum hat kurz- und langfristig eine entzündliche Wirkung auf die Haut und den Körper im Allgemeinen. Alkohol ist ein starker Vasodilatator: Nach der Einnahme kommt es zu einer schnellen Erweiterung der peripheren Gefäße. Dies führt zu Rötungen im Gesicht, aber auch an anderen Stellen des Körpers wie dem Hals oder den Händen. Außerdem ist Alkohol sehr zucker- und kalorienreich und erhöht den Glukosespiegel im Blutkreislauf, wodurch die Zellregeneration eingeschränkt wird. Dies äußert sich in sichtbaren Spuren im Gesicht (ausgeprägte und geschwollene Augenringe, grauer Teint, Rötungen).

Übermäßiger Alkoholkonsum fördert hormonell bedingte Akne

Studien haben gezeigt, dass Alkohol den Spiegel bestimmter Hormone bei Frauen wie Testosteron und Estradiol, eine Form von Östrogen, erhöht. Der Anstieg des Hormonspiegels kann die Talgdrüsen stimulieren, die dann mehr Talg produzieren. Dieser Talg kann die Poren verstopfen und einen Hautausschlag verursachen.

Quellen

  • Drinking Makes You Older at the Cellular Level, Research Society on Alcoholism, (2017).

  • T Sarkola & al., Acute effect of alcohol on androgens in premenopausal women, Clinical Trial Alcohol, (2000).

  • Goodman GD et al. Impact of Smoking and Alcohol Use on Facial Aging in Women: Results of a Large Multinational, Multiracial, Cross-sectional Survey. J Clin Aesthet Dermatol. (2019).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: