3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
SPF 20 type de peau.

SPF 20: Für welchen Hauttyp?

Unabhängig von Ihrer Hautfarbe ist die tägliche Anwendung einer Sonnencreme keine Option. Tatsächlich reagiert jeder Hauttyp unterschiedlich auf UV-Strahlen (Bräunung, Sonnenbrand, Sommersprossen), weshalb jeder angemessen geschützt werden muss. Daher sollte die Wahl des Sonnenschutzes nicht auf die leichte Schulter genommen werden und basiert auf bestimmten Kriterien. Aber welcher Hauttyp entspricht dem SPF 20 Index?

Themen :

Wie wählt man die richtige Sonnencreme aus?

Der SPF auf Englisch, oder LSF auf Deutsch, zeigt den Schutzgrad einer Sonnencreme gegen UVB-Strahlen an. Diese sind gefährlich für die Haut, da sie die Epidermis verbrennen und Sonnenbrände verursachen, und somit die Ursache für Hautkrebs sind. Um jedoch einen geeigneten Sonnenschutz auswählen zu können, muss man seinen Hauttyp (Phototyp) sowie die Sonnenbedingungen (Expositionszeit, Tageszeit, etc.) berücksichtigen. Es gibt 6 Schutzstufen:

  • Phototyp I : Helle/ sehr helle Haut mit vielen Sommersprossen, die bei Exposition schnell auftreten, bräunt nie und verbrennt leicht.

  • Phototyp II: Helle Haut, die eine leichte Bräune erlangen kann, mit der Präsenz von Sommersprossen nach Sonneneinstrahlung, häufigen Sonnenbränden und leichter Bräunung.

  • Phototyp III : Mittlere Haut mit wenigen oder keinen Sommersprossen, verbrennt kaum und bräunt allmählich.

  • Phototyp IV: Mittlere Haut, mit gelegentlichen Sonnenbränden und bräunt leicht.

  • Phototyp V: Dunkle Haut, die schnell und stark bräunt und selten Sonnenbrand bekommt.

  • Phototyp VI: Schwarze Haut, die leichte Rötungen sowie Hyperpigmentierungsflecken aufweisen kann.

Für welchen Phototyp ist der Sonnenschutzfaktor 20 geeignet?

Die Anwendung einer Sonnencreme mit einem Schutzfaktor von 20 ist hauptsächlich für Fototypen V und VI geeignet. Nur weil diese Hauttypen viel Melanin produzieren und daher weniger anfällig für Sonnenbrand sind als sehr helle bis helle Hauttypen, bedeutet das nicht, dass sie keinen Schutz und Feuchtigkeit benötigen. Man könnte denken, dass Melanin eine natürliche Barriere gegen UV-Strahlen bietet. Aber auch dunkle, gemischte oder schwarze Haut benötigt zusätzlichen Sonnenschutz, um effektiv gegen ultraviolette Strahlen zu kämpfen. Dunkle bis sehr dunkle Haut ist ebenfalls empfindlich, da bei der geringsten Sonneneinstrahlung Hyperpigmentierungsflecken auftreten können. Darüber hinaus wird unabhängig von der Hautfarbe davon abgeraten, einen Sonnenschutz mit einem SPF von weniger als 20 zu verwenden.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: