Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Glycolic Acid richtig mit anderen Wirkstoffen kombinieren.

Glycolic Acid richtig mit anderen Wirkstoffen kombinieren.

Kosmetische Behandlungen werden entwickelt, um ein bestimmtes Hautproblem zu behandeln oder die Regeneration der Hautzellen zu verbessern. Es gibt Pflegeprodukte, die nur aus einem einzigen Wirkstoff bestehen, und solche, die mehrere unentbehrliche Inhaltsstoffe kombinieren, um die Wirkung der Pflege zu potenzieren. Hier sind einige interessante Wirkstoffkombinationen, die Sie mit Glycolic Acid, auch Glykol- oder Glycolsäure genannt, herstellen können.

Ein paar Worte zur Glykolsäure.

Glykolsäure ist eine natürliche oder synthetische Säure, die zu den AHAs bzw. Fruchtsäuren zählt und aufgrund ihrer keratolytischen Eigenschaften verwendet wird. Dieser Wirkstoff gilt als einer der wichtigsten Wirkstoffe für chemische Peelings und ist in der Lage, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Zellerneuerung der Haut zu fördern. Glycolsäure wird für die Behandlung von Mischhaut bis fettiger und unreiner Haut empfohlen. Bei empfindlicher und atopischer Haut ist sie hingegen nicht zu empfehlen. Neben der keratolytischen Wirkung ist Glycolic Acid auch an der Hydratation der Hautoberfläche beteiligt.

Mit welchem Wirkstoff kann Glycolsäure kombiniert werden?

Um ihre Wirkung auf die Haut zu potenzieren, kann sie mit anderen Wirkstoffen kombiniert werden. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie diese Fruchtsäure mit bestimmten Aktivstoffen verbinden. Eine falsche Kombination von Glycolsäure auf der Haut kann zu Nebenwirkungen wie Juckreiz, Hautentzündungen, Rötungen usw. führen. Hier sind Verbindungen, die Sie bevorzugen sollten:

  • Die Kombination von Glycolic Acid mit Azelainsäure ist besonders wirksam, um verschiedene Hautprobleme wie Pickel oder einen ungleichmäßigen Teint (Melasma, braune Narben usw.) anzugehen. Studien haben gezeigt, dass die Kombination dieser beiden Wirkstoffe übereinander hilft, Ihren Hautton gleichmäßiger zu machen (das Erscheinungsbild von braunen Flecken zu reduzieren) und Pickel zu behandeln. Um Ihr Problem mit Hautunreinheiten zu lösen, können Sie beispielsweise die Peelinglotion mit Glykolsäure und anschließend das mattierende Serum mit Azelainsäure auftragen. Mit ihren Peeling-Eigenschaften fördert die Glykolsäure die Aufnahme der Azelainsäure.

  • Wenn Ihre Haut Retinolgut verträgt, ist eine Kombination mit Glycolsäure aufgrund ihrer unterschiedlichen Wirkungen eine gute Idee. Eine Studie hat gezeigt, dass die Kombination aus Glycolic Acid und Retinol bei der Behandlung von Akne und braunen Aknenarben wirksam ist. Allerdings ist diese Kombination nicht empfehlenswert, wenn Sie empfindliche Haut haben, da dies zu trockener Haut führen kann. Ansonsten wäre eine vielversprechende Möglichkeit, Retinol zusätzlich zur Glykolsäure in Ihre Schönheitsroutine zu integrieren, wenn Sie die beiden Produkte jeden zweiten Abend abwechselnd verwenden würden: einen Abend mit Retinol, den anderen Abend mit einem Leave-on-Peeling und anschließender Feuchtigkeitscreme.

Riskante Wirkstoffkombinationen mit Glykolsäure.

Auch wenn einige Wirkstoffkombinationen mit Glycolsäure gut für die Haut sind, sind andere nicht so gut, da sie bestimmte Nebenwirkungen auf der Haut hervorrufen können, vor allem bei Menschen mit empfindlicher Haut:

  • Glycolic Acid und Salicylsäure haben beide einen Peeling-Effekt auf der Haut. Sie sind hervorragende Inhaltsstoffe, die einzeln verwendet werden können, aber sie zu mischen, könnte zu Hautreaktionen (Trockenheit, Reizungen, Rötungen) führen und die Hautbarriere gefährden, insbesondere wenn sie auf sehr trockener und empfindlicher Haut verwendet werden. Dasselbe würde auch für die Kombination von Glykol- und Milchsäure gelten.

  • Niacinamid und Glykolsäure zusammen zu verwenden, kann zwar helfen, die Hautstruktur, die Pigmentierung, Akne und Alterungserscheinungen zu verbessern, aber die Überlagerung dieser Inhaltsstoffe wäre kontraproduktiv. Das Glykolsäure-Serum hat einen niedrigen pH-Wert von 3 bis 4, während das Niacinamid-Serum einen höheren pH-Wert von 5 bis 7 hat. Wenn sie gemischt werden, erhöht das Niacinamid den pH-Wert der Glycolic Acid-Pflege und diese wird weniger wirksam sein. Außerdem kann dies zu Rötungen führen.

Quellen

  • PINCUS S. H. & al. Efficacy and safety of azelaic acid and glycolic acid combination therapy compared with tretinoin therapy for acne. Clinical Therapeutics (1998).

  • NAVALE S. & al. Retinoic acid and glycolic acid combination in the treatment of acne scars. Indian Dermatology Online Journal (2015).

  • DUA R. & al. Combination of glycolic acid peel and topical 20% azelaic acid cream in melasma patients: efficacy and improvement in quality of life. Journal of Cosmetic Dermatology (2017).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: