Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Gesichtsöl oder Gesichtscreme? Was ist die bessere Wahl?

Gesichtsöl oder Gesichtscreme? Was ist die bessere Wahl?

Um eine gesunde Haut zu haben, ist es wichtig, sie auch täglich zu pflegen. So sollten Sie sich für ein Hautpflegeprodukt entscheiden, das auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist. Es gibt eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten, Rezepturen und Texturen.  Die Frage, die sich stellt, ist: Was soll ich zwischen einer Gesichtscreme und einem Gesichtsöl wählen? Im Blickpunkt.

Veröffentlicht 19. Dezember 2022, von Stéphanie, Doctoresse en Sciences de la Vie et de la Santé, — 5 min Lesezeit

Die Funktion einer Gesichtscreme.

Um ihre Funktion richtig erfüllen zu können, benötigt die Haut Geschmeidigkeit. Der Hydrolipidfilm dient dazu, ihren Feuchtigkeitsgehalt zu bewahren. Da er durch Umweltverschmutzung, Sonne und Kälte strapaziert wird, benötigt er eine zusätzliche Pflege.

Das Auftragen einer Creme auf das Gesicht hilft, die Haut gesund zu erhalten. Diese Pflege enthält Wirkstoffe, die die Hautstruktur verbessern. Bei der Auswahl eines geeigneten Produkts sollten Sie einige Kriterien beachten, wie:

  • Jahreszeit: Im Winter sollten Sie sich für eine Schutzcreme entscheiden, um die schädlichen Auswirkungen der Kälte zu bekämpfen. Im Sommer ist es besser, eine leichte Pflege zu wählen, insbesondere eine Feuchtigkeitscreme.

  • Alter: Die Bedürfnisse der Haut sind je nach Alter unterschiedlich. Ab 40 Jahren wird sie dünner und benötigt mehr Nährstoffe.

Unsere Feuchtigkeitscreme für das Gesicht mit neun Inhaltsstoffen hat eine leichte, nicht fettende Textur. Sie ist für trockene, gemischte, normale und sogar empfindliche Haut geeignet. Sie sollten sie jedoch nicht verwenden, wenn Sie fettige Haut haben!

Die Funktion eines Gesichtsöls.

Äußere Einflüsse (Umweltverschmutzung, Kälte) oder innere Faktoren (Medikamente, Stress) können die Schutzbarriere der Haut beeinträchtigen. Ein Öl für das Gesicht pflegt die Haut und wirkt als Schutzmittel. Wenn die Haut stark beansprucht wird, wird der interzelluläre Zement, der für einen guten Zusammenhalt zwischen den Zellen sorgt, brüchig. Die von der Haut natürlich produzierten Lipide verlieren an Dichte und Qualität. In diesem Fall sollte ein Pflegeöl verwendet werden, um sie zu regenerieren und zu nähren.

Ein Gesichtsöl kann auch ein echter Schutzschild gegen Feuchtigkeitsverlust bilden. Denn seine Formel versorgt die Haut mit zusätzlichen Fetten (perfekt für trockene Haut), aber es hilft auch bei der Behandlung von feuchtigkeitsarmer Haut. Da sie wie ein Schutzschild wirkt, verhindert die hauchdünne Ölschicht, dass Wasser verdunstet.

Ebenso sind Gesichtsöle auch für Haut geeignet, die zu viel Fett produziert. Sie haben eine selbstregulierende Funktion und versorgen die Haut mit dem benötigten Fett, sodass die Haut aufhört, zu viel Fett zu produzieren, um sich zu schützen.

Öle fördern durch ihre hohe Affinität zur Haut das tiefe Eindringen von Wirkstoffen. Viele Wirkstoffe sind in einem Öl besser löslich und stabil als in Pflegeprodukten mit wässriger Textur wie Lotionen und Seren. Außerdem kann durch das Auftragen eines Öls die Verträglichkeit bestimmter Wirkstoffe maximiert werden.

Viele Gesichtsöle werden aus Pflanzen gewonnen und sind oft biologisch zertifiziert. Aufgrund ihrer Hautverträglichkeit haben sie eine spezifische Wirkung. Sie enthalten von Natur aus Vitamine und essenzielle Fettsäuren (Omega 3, 6 und 9).

Es gibt eine große Auswahl an Pflanzenölen. Man sollte sein Gesichtsöl entsprechend seiner Problematik auswählen. Um bei der Wahl sicher zu sein, kann eine Hautanalyse helfen, die  Bedürfnisse Ihrer Haut zu ermitteln. Unser Pflanzenöl mit Arganöl für das Gesicht dient zum Beispiel dazu, Falten zu minimieren und die Haut zu reparieren. Es ist ein Verbündeter reifer Haut und ist für seine schützenden, geschmeidig machenden und reparierenden Eigenschaften bekannt.

Gesichtsöl oder Gesichtscreme: Was soll ich wählen?

Sie müssen sich nicht zwischen einer Gesichtscreme und einem Gesichtsöl entscheiden, denn diese beiden Pflegeprodukte ergänzen einander. Eine Gesichtscreme versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, während ein Gesichtsöl die Haut mit Nährstoffen versorgt. Wenn Ihre Feuchtigkeitspflege jedoch einen Sonnenschutz enthält, sollten Sie auf das Auftragen von Öl verzichten.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: