Magazin
Alle Themen

Spinatpulver

Gemeinhin bekannt als: Spinacia Oleracea Blattextrakt (I.N.C.I.).
Botanischer Name: Spinacia oleracea.
Extraktionsverfahren: Zermahlen von Spinatblättern aus biologischem Anbau.
Familie: Chenopodiaceae.
Extrahierter Teil der Pflanze: Blätter.
Anbaugebiet, Herkunft: China, Vereinigte Staaten, Japan, Türkei, Indonesien, Frankreich, Iran, Belgien, Pakistan.
Blühend: Von Juni bis September.
Herkunft, Ursprung: Ungarn oder Deutschland.
Phytochemische Zusammensetzung: Provitamin A, Vitamin B9, Vitamin K, Vitamin C, Vitamin B6, Mineralien und Spurenelemente (Eisen, Magnesium, Kalzium, Kalium, Kupfer, Zink, Jod, Selen), Ferulasäure, Lutein und Zeaxanthin.
Sensorische Eigenschaften: Aussehen: Feines Pulver; Farbe: Grün; Geruch: Typisch.
Physische Eigenschaften: Wassergehalt ≤ 10%.
Betrifft: Antioxidativ, beruhigend, aufhellend.
Wirkung: Alle Hauttypen, insbesondere verwendet auf reifer Haut und fahler Haut; Alle Haartypen.

Details

Anwendungen

  • Gesichtspflege (Lippenbalsame, Cremes) ;

  • Haarpflege (Masken, Balsame, Shampoos, Conditioner).

Aufbewahrungsmodus

Bewahren Sie es vor Feuchtigkeit, Licht und Wärme geschützt auf.

Gegenanzeigen, Anwendungshinweise

Es gibt keine Gegenanzeigen für die kosmetische Verwendung von Spinatpulver. Schwangere Frauen und kleine Kinder können es verwenden. Vermeiden Sie den Kontakt mit den Augen. Da dieses Produkt flüchtig und färbend ist, sollte Spinatpulver mit Vorsicht gehandhabt werden.