3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Comment utiliser le coton ?

Wie verwenden Sie Baumwolle für Ihren Hauttyp?

Weiße, flauschige Baumwollballen sind auf der ganzen Welt mit der Vorstellung von Wohlbefinden verbunden. Es handelt sich um eine natürliche Faser, die aus Zellulose besteht und in der Textilindustrie, aber auch in der Hautpflege häufig verwendet wird. In diesem Artikel erfahren Sie, für welche Hauttypen Baumwolle am besten geeignet ist.

Baumwolle in der Hautpflege, kurz und bündig.

Die im südlichen Afrika beheimatete Baumwollpflanze (Gossypium) ist ein Strauch aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Die Pflanzenfaser, die die Samen der Baumwollpflanze umgibt, ist nichts anderes als die berühmte Baumwolle. Diese empfindliche Pflanze wird seit Jahrhunderten zur Herstellung von Textilien (Jeans, Baumwollkleidung etc.) und Öl angebaut. Sie benötigt Wärme, Bewässerung, Dünger und Schutz vor Insekten, da sie den Boden schnell auslaugt.

In der Hautpflege wird Baumwolle in der Regel in Form von Pflanzenöl (Gossypium Herbaceum Seed Oil) und Zellextrakt, der auch als pflanzliche Stammzellen bezeichnet wird (Gossypium Arboreum Leaf Cell Extract), verwendet. Beide Verbindungen haben weichmachende Eigenschaften.

Baumwoll-Zellextrakt für empfindliche Haut.

Menschen mit empfindlicher Haut leiden in der Regel unter Irritationen vor allem im Gesicht. Diese äußern sich durch Rötungen, ständiges Kribbeln, Spannungsgefühle und/oder Juckreiz bis hin zu leichtem Brennen. 

Baumwollzellen lindern Irritationen 

und erhöhen das Toleranzniveau der Haut.


Es handelt sich um Pflanzenzellen, die direkt der Pflanze entnommen und in einem kontrollierten Kulturmedium vermehrt werden. Was ihre biologischen Mechanismen betrifft, so wirken sie, indem sie die Freisetzung von Entzündungsmediatoren verringern, d. h. von Molekülen, die von den Keratinozyten als Reaktion auf äußere Einflüsse synthetisiert werden, die aber ein Gefühl der Irritation hervorrufen. Sie begrenzen auch die Produktion von freien Radikalen, die durch UV-Strahlen verursacht werden und die Hautalterung beschleunigen. Dank dieser doppelten Wirkung kann sich die Haut, die vor Reizungen geschützt ist, besser gegen die täglichen Aggressionen und Oxidationen verteidigen.

Zellextrakt der Baumwolle gegen das Auftreten von Falten.

Die allgemeine Zelloxidation, die durch wiederholte Angriffe von freien Radikalen verursacht wird, beschleunigt die Hautalterung. Es gibt zahlreiche Situationen, die zu einem Überschuss an freien Radikalen (induzierte Lipidperoxidation) führen können, wie z. B.: Exposition gegenüber Schwermetallen und Schadstoffrückständen, aber auch UV-Strahlen, Rauchen, Stress ...

Der Zellextrakt der Baumwolle besitzt Eigenschaften, die die Freisetzung von MDA (Malondialdhehyd) bei der durch Schadstoffrückstände und Schwermetalle induzierten Lipidperoxidation begrenzen. MDA kommt natürlich im Gewebe vor und ist eine Erscheinungsform von oxidativem Stress. Es entsteht insbesondere durch die Wirkung von reaktiven Sauerstoffderivaten auf mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Indem sie den oxidativen Stress bekämpfen, begrenzen die Baumwollzellen also die Hautalterung und das Auftreten und/oder die Verstärkung von Falten.

Baumwollöl für trockene Haut.

Baumwollöl wird durch Kaltpressung der Samen von Baumwollkapseln gewonnen. Dieses Pflanzenöl wird in der Regel raffiniert, um Gossypol zu entfernen, ein natürliches Toxin, das eine Schutzschicht um die Samen bildet.

Es zeichnet sich durch eine hohe Konzentration an essentiellen Fettsäuren aus, darunter Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren. Außerdem enthält es eine große Menge an Sterolen, die sowohl weichmachend als auch beruhigend wirken. Was seine Eigenschaften betrifft, so nährt es die Haut und beugt trockener Haut vor, die durch verschiedene Umweltfaktoren hervorgerufen wird. Zudem trägt es dazu bei, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu erhalten, was wichtig ist, um Juckreiz, Reizungen und mögliche Beschwerden zu vermeiden. 

Darüber hinaus hinterlässt Baumwollöl nach dem Auftragen keinen Fettfilm auf der Hautoberfläche. Es fühlt sich seidig und samtig an und hat kaum Eigengeruch.

Sources :

  • ARSHIYA S. & al. Gossypium herbaceum Linn: An ethnopharmacological review. Journal of Pharmaceutical and Scientific Innovation (2012).

  • SHAHRAJABIAN M. H. & al. Considering white gold, cotton, for its fiber, seed oil, traditional and modern health benefits. Journal of Biological and Environmental Sciences (2020).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: