Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Welches Haarhandtuch sollte ich benutzen?

Welches Haarhandtuch sollte ich benutzen?

Der Zustand Ihres Haares hängt sowohl von der Pflege als auch von den verwendeten Accessoires ab. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Handtuch. Die Frage, die sich stellt, ist: Welches Handtuch ist das Richtige für gesundes Haar? Hier erfahren Sie, was Sie darüber wissen sollten. 

Veröffentlicht 2. Januar 2023, von Stéphanie, Doctoresse en Sciences de la Vie et de la Santé, — 5 min Lesezeit

Wie wähle ich das richtige Handtuch für meine Haare?

Es gibt einige Kriterien, die Sie bei der Auswahl des idealen Haarhandtuchs zum Trocknen Ihrer Haare ohne Föhn beachten sollten, z. B. :

  • Material: Da gibt es Baumwolle, ein natürliches Material, das ein hohes Absorptionsniveau hat, dies aber mit einer mittleren Geschwindigkeit tut und eine längere Trockenzeit benötigt; Mikrofaser, ein synthetisches Material, das eine recht große Menge Wasser aufnimmt, saugfähiger ist als ein herkömmliches Baumwollhandtuch und schnell trocknet; oder Bambusviskose, die im Vergleich zu anderen Stoffen eine hohe Saugfähigkeit hat, dafür aber eine niedrigere Sauggeschwindigkeit und längere Trockenzeit aufweist.

  • Zeit des Trocknens: Entscheiden Sie sich für ein Modell, das eine schnelle Trockenzeit bietet. Diese Eigenschaft steht in engem Zusammenhang mit der Sauggeschwindigkeit, also mit dem gewählten Stoff: je höher die Sauggeschwindigkeit, desto kürzer die Trocknungszeit.

  • Gewicht: Wählen Sie ein leichtes Haarhandtuch, das Ihnen ein behagliches Gefühl bietet und Probleme wie Nacken- oder Rückenschmerzen vermeidet. Ein schweres, dickes Handtuch ist nicht nur gesundheitsschädlich, sondern zieht auch an Ihrem Haar, was es schädigen oder sogar abbrechen kann.

Welches Handtuch sollte ich zum Trocknen meiner Haare bevorzugen?

Um Ihr Haar nicht zu strapazieren, sollten Sie ein Handtuch aus Mikrofaser bevorzugen. Dabei handelt es sich um ein Material, das aus feinen Textilfasern synthetischen Ursprungs besteht, die kleiner als 1 Dezitex sind, was dem Handtuch Behaglichkeit, Flauschigkeit, Leichtigkeit und Weichheit verleiht.

Anmerkung: 1 Dezitex entspricht der Masse

in Gramm von 10 000 Metern Garn. 

Daher wird jede Textilfaser mit einem 

Dezitex von weniger als 1 Gramm

als Mikrofaser bezeichnet.

Zusätzlich zu diesen Eigenschaften ermöglicht diese Art von Stoffen aufgrund ihrer hohen Absorptionsgeschwindigkeit ein schnelles Trocknen der Haare und sorgt so dafür, dass Ihr Haar gesund und glänzend bleibt. Das Wasser wird nämlich durch Kapillarwirkung in das dichte Netz aus Mikrofasern abgeleitet. Dieses Textil hat auch den Vorteil, dass es das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen einschränkt. Unabhängig davon, wie oft Sie duschen oder baden, haben Mikrofaserhandtücher auch den Vorteil, dass sie der täglichen Abnutzung standhalten und ein langlebiges Gewebe sind, das nicht leicht beschädigt wird, reißt oder sein ursprüngliches Aussehen verliert. Mikrofaser ist jedoch empfindlich gegenüber hohen Temperaturen. Es wird daher empfohlen, bei der Reinigung in der Waschmaschine nicht mehr als 40 Grad zu erreichen und es nicht mit einem sehr heißen Bügeleisen zu bügeln.

Wie trockne ich mein Haar richtig mit einem Handtuch?

Nach dem Shampoonieren sind die Haarfasern mit Wasser vollgesogen und daher empfindlicher und anfälliger. Wenn Sie Ihr Haar mit dem Haarhandtuch trocknen, sollten Sie zunächst das überschüssige Wasser aus dem Haar entfernen, indem Sie es zwischen den Händen zusammenführen und sanft auswringen. Vermeiden Sie es jedoch, das Haar in alle Richtungen zu drehen. Das kann zu Schäden führen. Anschließend das Haar vom Ansatz bis zu den Spitzen mit einem Handtuch sanft trocknen, um die Feuchtigkeit zu absorbieren. Reiben Sie es auf keinen Fall, da dies zu Frizz und Haarschäden führen kann. Ihr Haar ist jetzt nicht mehr nass, sondern nur noch feucht. Um das Trocknen abzuschließen, wickeln Sie es – hauptsächlich bei langem Haar – für ein paar Minuten in das Handtuch wie zu einer Art Haarturban ein. Entgegen der landläufigen Meinung schadet es dem Haar jedoch nicht mehr, wenn Sie es mit einem Föhn trocknen, als wenn Sie es an der Luft oder im Handtuch trocknen lassen, um es zu schonen. Tatsächlich ist es so, dass der Kontakt mit Wasser  Schuppen aufquellen oder reißen lässt, und das Trocknen an der Luft bekanntlich länger dauert. Allerdings ist es auch nicht ratsam, das Haar zu stark zu föhnen, um es gesund zu erhalten.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: