Magazin
Alle Themen

Pirocton Olamin

Gemeinhin bekannt als: Pirocton Olamin, Pirocton Ethanolamin, 1-Hydroxy-4-Methyl-6-(2,4,4-Trimethylpentyl)-2(1H)-Pyridon, Octopirox.
Name der I.N.C.I.-Liste: Piroctone Olamin.
Extraktionsverfahren:
Quelle: Synthetisch.
Botanischer Name: /
Familie: /
Extrahierter Teil der Pflanze: /
Herkunft, Ursprung: Deutschland.
Chemische Eigenschaften: Molekulargewicht: 298,4 g/mol; pH: 5 - 8 (von dem die Löslichkeit abhängt); Löslich in Ethanol und Chloroform; Leicht löslich in Wasser und Öl.
Eigenschaften: Emulsion, wahre wässrige Lösung.
Erforderliche Dosierung in kosmetischen Produkten: Die maximal zulässige Konzentration beträgt 1% in abspülbaren Produkten und 0,5% in allen anderen Produkten.
Funktion: Antischuppen, Konservierungsmittel.
Besonderheiten: Anti-Schuppen, antibakteriell, beruhigend, entzündungshemmend, Konditionierer, antimykotisch, sebumregulierend, antimikrobiell, antioxidativ, Haarkonditionierer.
Vorteile: Alle Hauttypen, insbesondere Akne-Haut; Alle Haartypen, insbesondere Kopfhaut, die zu Schuppen neigt, irritierende Kopfhaut und solche, die an seborrhoischer Dermatitis leiden; Geeignet für Personen mit Alopezie.

Details

Verwendung

Gesichtspflege (Cremes, Seren, Rasierschaum, Sonnencremes); Körperpflege (Handcremes, Sonnenpflege) Haarpflege (Anti-Schuppen-Shampoos, Conditioner, Tonika/Cremes/Gels/Haarlotions); Hygiene (Deodorants).

Aufbewahrungsmodus

Die Pirocton-Olamin ist empfindlich gegenüber UV-Licht und kann je nach Bestrahlungsgrad zerfallen. Bewahren Sie es in seinem Originalbehälter bei Raumtemperatur, geschützt vor Feuchtigkeit und Licht auf.

Gegenanzeigen, Anwendungshinweise

Pirocton Olamin ist ein nicht-toxischer kosmetischer Wirkstoff, der von allen Hauttypen gut vertragen wird, auch von schwangeren Frauen. In seltenen Fällen können jedoch Nebenwirkungen wie Reizungen und Juckreiz auftreten. Im Gegensatz zu anderen täglich verwendeten Shampoos sollten solche, die Pirocton Olamin enthalten, nicht mehr als zweimal pro Woche verwendet werden.

Erfahren Sie mehr

Pirocton-Olamin ist ein Ethanolaminsalz des Hydroxamsäurederivats Pirocton, das erstmals 1979 von SCHWARZKOPF-HENKEL synthetisiert wurde. Es hat antimykotische, antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Sein Wirkungsspektrum umfasst verschiedene Gram-positive und Gram-negative Bakterien, Hefen, Schimmelpilze und Pilze. Unter ihnen ist es insbesondere dafür bekannt, die Vermehrung von Pityrosporum ovale (Malassezia furfur), einem einzelligen Pilz, der hauptsächlich für die Schuppenbildung auf der Kopfhaut verantwortlich ist, zu reduzieren. Daher findet man diese Molekül häufig in Shampoos und Haarlotions als Anti-Schuppen-Wirkstoff als Alternative zum häufig verwendeten Zinkpyrithion. Es wirkt, indem es durch die Zellwand des Pilzes eindringt und zur Bildung von Molekülkomplexen mit Eisen führt. Dies führt dann zur Hemmung des pilzlichen Energiestoffwechsels. Obwohl Pirocton-Olamin gut für seine Anti-Schuppen-Wirkung bekannt ist, ist es auch ideal für fettige Kopfhaut, da es die Sebumproduktion reguliert. Weitere Studien haben auch die Fähigkeit dieses Wirkstoffs gezeigt, das Haarwachstum zu fördern, ideal für Menschen, die an Haarausfall leiden. Schließlich kann es auch Vorteile für die Haarpflege bieten.